Gewerbe und öffentliche Bauten


9 Bilder

Neubau Entsorgungswerkhof Niederbipp

: Haudenschild AG — Mo,  09.04.2018

In sehr kurzer Bauzeit durfte die Haudenschild AG den neuen Entsorgungshof Niederbipp bauen, welcher von dem ebenfalls einheimischen Architekturbüro Born AG geplant wurde. Für die Ingenieurleistungen zeichneten das auf Holzbau spezialisierte Büro IHT Rafz Ingenieurholzbau + Holzbautechnik GmbH verantwortlich, während die Haudenschild AG nach Vorgaben die Holzbauplanung übernahm.

 

In nur vier Monaten umgesetzt
Im ganzen Projekt musste sehr effizient gearbeitet werden. Am 8. August 2017?? war für die Haudenschild AG der Baustart, die Aufrichte konnte bereits Anfang November gefeiert werden. Abgeschlossen war das Projekt Ende November. Eingespielte und professionelle Teams gepaart mit modernste Produktionsmethoden machen derartige Bauzeiten in höchster Qualität möglich. Das Holzbau-Team bestand aus vier Mitarbeitenden, einem Vorarbeiter, zwei Zimmermännern und einem Lernenden.

Bestes Preis-/Leistungsverhältnis
Dass die Haudenschild AG zu diesem Auftrag kam, entschied das überzeugende Preis-/Leistungsverhältnis und das Vertrauen ins Unternehmen. In den hart umkämpften Märkten kann die Haudenschild AG nur erfolgreich sein, wenn sie auf allen Ebenen überzeugen kann. Beigetragen zu diesem wirtschaftlichen Angebot hat auch die Zusammenarbeit mit der MS Bedachung und Fassadenbau GmbH. Dank den projektbezogenen Kooperationen und den ausgewiesenen Fachkräften gelingt es immer wieder mit Gesamtangeboten zu überzeugen.

Fast alles aus Holz

Wer die Konstruktion betrachtet, dem fällt auf, dass mit Ausnahme von zwei Stahlstützen alles aus Holz gebaut ist. Während für die Fassade druckimprägnierter Fichte eingesetzt wurde, setzte man für die Konstruktion auf Brettschichtholz. Auffallend sind die grossen stützenlosen Spannweiten. Dank dieser Konstruktion kann im Werkhof praktisch ohne Hindernisse gearbeitet werden.

 

In nur vier Monaten umgesetzt
Im ganzen Projekt musste sehr effizient gearbeitet werden. Am 8. August 2017?? war für die Haudenschild AG der Baustart, die Aufrichte konnte bereits Anfang November gefeiert werden. Abgeschlossen war das Projekt Ende November. Eingespielte und professionelle Teams gepaart mit modernste Produktionsmethoden machen derartige Bauzeiten in höchster Qualität möglich. Das Holzbau-Team bestand aus vier Mitarbeitenden, einem Vorarbeiter, zwei Zimmermännern und einem Lernenden.

Bestes Preis-/Leistungsverhältnis
Dass die Haudenschild AG zu diesem Auftrag kam, entschied das überzeugende Preis-/Leistungsverhältnis und das Vertrauen ins Unternehmen. In den hart umkämpften Märkten kann die Haudenschild AG nur erfolgreich sein, wenn sie auf allen Ebenen überzeugen kann. Beigetragen zu diesem wirtschaftlichen Angebot hat auch die Zusammenarbeit mit der MS Bedachung und Fassadenbau GmbH. Dank den projektbezogenen Kooperationen und den ausgewiesenen Fachkräften gelingt es immer wieder mit Gesamtangeboten zu überzeugen.

Fast alles aus Holz

Wer die Konstruktion betrachtet, dem fällt auf, dass mit Ausnahme von zwei Stahlstützen alles aus Holz gebaut ist. Während für die Fassade druckimprägnierter Fichte eingesetzt wurde, setzte man für die Konstruktion auf Brettschichtholz. Auffallend sind die grossen stützenlosen Spannweiten. Dank dieser Konstruktion kann im Werkhof praktisch ohne Hindernisse gearbeitet werden.