Bauen mit der Massiv-Holz-Mauer

10 gute Gründe, mit der Massivholzmauer zu bauen


 

1. Schnell kalkuliert und schlau finanziert

Banken und Versicherungen bedienen nachhaltige Bauprojekte gerne zu guten Konditionen, denn deren Beleihungswert ist überdurchschnittlich hoch. Die kurze Montagezeit als auch diverse, auf die Energieklasse zugeschnittene, Fördermöglichkeiten verhelfen zusätzlich zu niedrigen Baukosten.

   
 

2. Das Material: Reine Natur ohne einen Baum extra zu fällen

Unsere Vollholzmauern haben heimische Bäume zum Vorbild. Sie sind massiv, benötigen weder Chemie, Leim noch Folien und haben erst recht keine Hohlräume. Die MHM-Wand besteht aus dem Nebenprodukt „Seitenware“ der Sägewerksproduktion, somit wird für die Produktion Ihres Hauses kein Baum extra gefällt.

   
 

3. Die Pläne: Architektonische Visionen verwirklichen

Sie haben ausgefallene Ideen für Ihren Grundriss? Da ist das Produkt MHM sehr flexibel. Jeder Grundriss ist machbar. Es gibt keine Rasterzwänge. Weitere Vorzüge sind die Wahlfreiheit bei der Wandgeometrie und die individuelle Fassadengestaltung.

   
 

4. Die Konstruktion und Fertigung: Exakt und Professionell

Die Massiv-Holz-Mauer wird mit einer eigens dafür entwickelten MHM-Fertigungslinie im Werk in Niederbipp produziert. Mithilfe von CAD-Software wird Ihr Grundriss entworfen und computergesteuert gefertigt. Der hohe Vor-fertigungsgrad garantiert eine einfache, schnelle und sichere Montage Ihres Rohbaus.
   
 

5. Die Baustelle: Flotter Aufbau mit kleinem Budget

Ihr MHM-Haus oder MHM-Gebäude wird von uns vorproduziert; der Aufbau des Rohbaus eines Privathauses ist in ca. 2-3 Tagen abgeschlossen. So verkürzen sich die Projektdauer und die Standzeiten für Kran und Gerüst – Sie ziehen schneller um und belasten nicht unnötig Ihr Budget.

   
 

6. Der Innenraum: Flexibel und Individuell

Die MHM-Wand lässt sich auch auf der Baustelle gut bearbeiten. So können eventuell aufgetretene Änderungen, wie z. B. bei Steckdosen, leicht nachgearbeitet und nach den Wünschen der Bauherren gestaltet werden. Wir empfehlen naturnahe Materialien für den Innenausbau, um die positiven Eigenschaften des Naturmaterials Holz wie die Diffusionsfähigkeit weiterhin zu gewährleisten. Wir beraten Sie hier ausführlich.
   
 

7. Der Einzug: Sofort trocken und behaglich

Durch die Verwendung von getrocknetem Holz und dem völligen Verzicht auf Kleber oder Mörtel ist in einem MHM-Gebäude sofort eine trockene, behagliche Atmosphäre zu spüren. Der Baustoff gleicht Temperaturschwankungen aus und reguliert so das Raumklima. Durch die diffusi-onsoffene Bauweise bildet sich kein Schimmel: Bausubstanz und Ge-sundheit sind so außer Gefahr.

   
 

8. Die Gesamtenergiebilanz: Beeindruckend ökologisch und ökonomisch

Die MHM-Wand zeichnet sich durch einen bemerkenswert hohen Dämmwert aus, der die Heizkosten sinken lässt. Der um ca. 30% bessere Dämmwert als bei Vollholz kommt durch die MHM-eigene Konstruktionsweise zustande. Rechnen Sie die gesamte Energiebilanz Ihres Gebäudes zusammen (Herstellungs-, Transport-, Aufbau-, Verbrauchs- und Rückbauenergie), so punktet die MHM gegenüber allen anderen Materialien gewaltig.
   
 

9. Massive Sicherheit: Bester Brandschutz

Die Massiv-Holz-Mauer ist mit der Brandschutzklasse REI 90 zertifiziert, während Stein-, Ziegel oder Betongebäude oft nur mit REI 30 klassifiziert sind. Auch die Formstabilität von Holz spricht für die Massiv-Holz-Mauer.

   
 

10. Rückbau: Problemlos Recycelbar

Irgendwann hat auch das beständigste Gebäude ausgedient und muss abgebrochen werden. Die Massiv-Holz-Mauer ist einfach recyclebar und kann direkt der Wiederverwertung zugeführt werden. So können die Elemente z.B. in Form von Hackschnitzeln zukünftigen Generationen als CO2-neutraler Brennstoff dienen. Im Hinblick auf die zunehmenden Rücknahmeverpflichtungen von Produkten bekommt dies einen immer höheren Stellenwert und ist ein gutes Beispiel für echte Kreislaufwirtschaft.